Da Festival | Da ist Upgrade!
177
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-177,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

FREITAG
15. SEPTEMBER

Diplomausstellung Institut Hyperwerk
DA FESTIVAL PART III

@Der Tank, Freilagerplatz 1, 4023 Basel

Vernissage ab 18:30h

 

Öffnungszeiten der Diplomexpo

Samstag 16.September – Freitag 22. September
Öffnungszeiten 11h—19h, täglich

SAMSTAG
23. SEPTEMBER

Oslo Night mit Grand DA Festival

Da-Wagen auf dem Platz
+ Idea Beer Bar
+ Welcome New HyperWerkers / TBC

@ Oslostrasse, 4023 Basel

16h – 22h

MAIN ACTS
16. – 22. SEPTEMBER

Sedici Verlag, Maxiversity, Virtual Valley

Alexandra Stöckli, Anna Cordasco, Claudio Bernath, Claus Pfisterer, Jannik Roth, Josephine Weber, Kevin Spahija, Larissa Lang, Louis Moser, Lukas Popp, Lukas Walker, Meret Burckhalter, Nora Fankhauser, Olivia Schneider, Romain Tièche, Simon Gall und Stefano Pibiri.

Dozierende Jan Schlomo Knopp, Olivier Rossel und Michael Tatschl sowie Rebekka Kiesewetter.

DA Festival in der Hamburger Botschaft
Abends bin ich Profi

MITTWOCH
23 AUGUST

Abends bin ich Profi

Hamburger Botschaft, Sternstr. 67, 20357 Hamburg

 

17 Uhr Vernissage

 

18.30 Uhr Knowledge-Lotto* (01 – 17)

 

19 – 22 Uhr
Abends bin ich Profi – Knowledge Time

 

22 – 24 Uhr Heavy Loitering

Dazu: Idea Beer Bar – I sold my knowledge for some beer, Virtual Reality-Ausstellungen und Performance, Sedici Bookshop, Performances, Vorträge, Musik, Knowledge Transfer und Diskussion, DA Mobil, Flânerie, Input und

20 Gäste aus der Schweiz.

DONNERSTAG
24 AUGUST

 Making a Public

Hamburger Botschaft Sternstr. 67, 20357 Hamburg

 

17 Uhr
Knowledge Lotto* (01 – 17)

 

17.30 – 21 Uhr Knowledge Time

 

21 Uhr Making a Public

Knowledge-Hang out mit Rebekka Kiesewetter (rebekkakiesewetter.com), Torben Körschkes (Heft Hamburg), Team Sedici Verlag (HyperWerk HGK FHNW )

 

22 – 24 Uhr Heavy Loitering

 

Dazu: Idea Beer Bar – I sold my knowledge for some beer, Virtual Reality-Ausstellungen und Performance, Sedici Bookshop, Workshops, Vorträge, Musik, Knowledge Transfer und Diskussion, DA Mobil, Flânerie, Input und

20 Gäste aus der Schweiz.

FREITAG
25 AUGUST

DA on the road

Oberhafenquartier

 

Ab 16 Uhr
Wo, was und wann wird noch bekanntgegeben via Instagram und Facebook, Telefonlawine, SMS und dafestival.com Mit dabei: Idea Beer Bar, Sedici Bookshop, VR, Inputs, Vorträge, Transfer Disko.

 

*Knowledge-Lotto (01 – 17)
01 Alexandra Stöckli,
Projekt Rosa
02 Anna Cordasco, Über das Institut für Textiles Forschen
03 Claudio Bernath, Das Tauchtiefen-Restlicht-Problem
04 Claus Pfisterer, RealVRip, eine VR-Expedition
05 Jannik Roth, Clubwelt in der Sackgasse
06 Josephine Weber, Let’s shredder
07 Kevin Spahija, The taste of an unknown city
08 Larissa Lang, Unter Rosaschein
09 Louis Moser, greetings Basel – ein Kulturverein fördert sich selbst 10 Lük Popp, Das postvirtuelle Internet
11 Lukas Walker, Let it grow
12 Meret Burckhalter, Findet mich Kultur?
13 Nora Fankhauser, Circumpolar – Nachbarschaft verbinden
14 Olivia Schneider, Mit Geranien gegen die Entwurzelung
15 Romain Tièche, We are all Romain Tièche
16 Simon Gall, Prophet Google
17 Stefano Pibiri, Das Flanierbüro

Das DA

Mit der Veröffentlichung der ersten Website durch Tim Berners-Lee im Dezember 1990 begann sich die Welt gravierend zu verändern. Durch die nahezu exponentiell wachsende, globale Nutzung des Internets als neues Medium, etablierte sich eine neue Weise wie Information geschaffen, gelesen und verbreitet wird. Bereits 2014 wurde die 1-Milliarden-Marke an Websites erstmals erreicht, im Jahr 2015 wurden an die 4 Millionen Stunden Videomaterial pro Tag auf Youtube hochgeladen, circa 4,3 Milliarden Facebook Nachrichten verschickt, an die 40 Millionen Tweets geteilt, über 3,5 Milliarden Suchanfragen täglich von Google verarbeitet und nahezu 205 Milliarden E-Mails pro tag verschickt. Jeder User und jede Userin trägt zur Datenmenge bei, indem man Inhalte publiziert, kopiert, interpretiert, teilt, kreiert, transformiert, kommentiert und mittels Hyperlinks verknüpft. Die dabei entstehenden Daten und deren Zusammenhänge häufen sich auf diesem jederzeit zugänglichen Informationshaufen an.

«Ich bin DA.»

Die Daheit als Daseinsbeweis.

Die digitale Parallelwelt scheint trotz ihrer ewigwährenden Jugendhaftigkeit das Grundgerüst unserer Zivilisation darzustellen. Unsere Wirtschaft, die Forschung und vor allen Dingen unser gesellschaftliches Miteinander gäbe es in der heutigen Form ohne diese Instanz nicht. Sie ist eine Errungenschaft in der Erkenntnisschöpfung des Menschen. Sie ist Rohstoff und Material, unabhängig und wertfrei, und dient der Schaffung von Neuem. Seit mehr als 25 Jahren wächst eine nie dagewesene, transnationale, transkulturelle und jederzeit gegenwärtige Informations- und Interaktionssphäre heran, die wir als die Daheit anerkennen. Sie ist weder hier noch dort, sie ist da.

DA Festival meets
I NEVER READ ART BOOK FAIR Basel 2017

Meet you in Hamburg

Vom 23.8 – 25.8.2017 gastiert das nomadische Postindustrial Design Festival, DA Festival, in Hamburg. Und wird seinem Credo Knowledge on Tour alle Ehre machen.

Während drei Tagen bietet das DA Festival die Chance, Feldforschung zwischen Virtueller Realität, neuen Wegen der Designausbildung und Gestaltung sowie Urbanistik, experimentelle Publizistik und Buchdruck mitzuerleben – und mit zu gestalten. Das DA Festival möchte die Distanz zwischen Betrachter und Design- sowie Kunstbetrieb aufbrechen, Publizieren Form des lauten Denkens betreiben sowie Kommunikation entfachen. Dabei zugleich Fachpublikum, Touristen wie Anrainern die Anliegen der angehenden Gestalter und Gestalterinnen in erfrischend unmittelbarer Weise nahebringen. Die clevere Kombination von Wissenstransfer und Freizeitvergnügen lässt Festivalbesucher Wissen erleben und verhandeln. 17 diplomierende Postindustrial DesignerInnen, drei Dozierende und Gäste vermitteln ihre Sicht der Welt und neue Wege in der Designausbildung und des Wissenstransfers. Untersucht wird die Bildung einer transkulturellen Gesellschaft durch Wissensbemächtigung, Empowermentstrategien und Demokratisierung von Wissen sowie mit Produktions- und Kulturtechniken. Schwerpunkt bilden das Publizieren als gestalterische Praxis sowie die Wechselwirkungen und Verschränkungen von Publikation, Publikum und Ereignis. Die Studierenden agieren als Forschende sowie Handelnde, sie publizieren im eigenen Verlag (Sedici Verlag) und sind dadurch in die Verhandlung und Kommunikation ihrer Themen und Arbeiten gegen aussen mit einbezogen.

 

Main Acts: Alexandra Stöckli, Anna Cordasco, Claudio Bernath, Claus Pfisterer, Jannik Roth, Josephine Weber, Kevin Spahija, Larissa Lang, Louis Moser, Lukas Popp, Lukas Walker, Meret Burckhalter, Nora Fankhauser, Olivia Schneider, Romain Tièche, Simon Gall und Stefano Pibiri. Dozierende Jan Knopp (DE/CH), Olivier Rossel (CH), Michael Tatschl (AT)

Überblick

Sedici Verlag

Verlag der Dinge und Möglichkeiten

Live Rapid Publishing

im Mess Media House, gleich neben dem Suitcase-Bookstore

Virtual Valley

We are VR

Idea Beer Bar

In dieser Bar wird mit harter Währung bezahlt: Ideen!

Maxiversity

Die kleinste Hochschule der Welt

Taste Club

Eine spekulative Enzoklopädie des Geschmacks

Into the Why

Knowledge in Action, 16 Positionen  in Form von Expertisen, Perfomances, Knowledge Battles, Lectures & Workshops. Lautes Denken im urbanen Kontext.

Das ausfürhliche Programm folgt bald!
Da Festival - Knowledge on Tour - Hamburg, August 2017